Veneers - minimalinvasive Ästhetik

Veneers, auch als Verblendschalen bekannt, werden aus hauchdünner Spezialkeramik oder speziellen Kunststoff hergestellt.

Hierbei unterscheiden wir zwischen sogenannten "non-prep Veneers" und "Veneers". Letztere kommen in Frage, wenn bereits kariöse Defekte am Zahn vorliegen, die abgetragen werden müssen.

Die Indikation für Veneers sind breit gefächert: 

  • Verfärbungen
  • zu kleine Zähne
  • Zahnlücken
  • abgebrochene Ecken
  • Unfallschäden 
  • Karies

Nach ausführlicher Beratung sowie Planung der Situation und Einbeziehung Ihrer individuellen Wünsche werden die Veneers von unserem Zahntechnikermeister im Labor hergestellt.

Um Ihnen vorab eine Vorstellung zu geben, wie Ihr Lachen mit den Veneers aussehen könnten, stehen uns spezielle 3D Simulations-Programme zur Verfügung. Weiterhin kann die Form und Farbe der Veneers vor der Fertigstellung in einer sogenannten "Wax-up Sitzung" individuell mit Ihnen abgesprochen werden.  

Nach der Fertigstellung werden Veneers mit einem speziellem Dentalklebstoff auf den Zahn geklebt.

So befestigt haben sie eine lange Haltbarkeit und Sie können wieder ungezwungen lachen.